Feldenkrais Logo

Die Feldenkrais-Methode: Was ist das?

"Meistens verwechselt man eine gewisse Muskelanstrengung mit der Aufmerksamkeit.
Wenn man Schülern sagt: 'Nun passt einmal gut auf', sieht man sie die Brauen runzeln,
den Atem anhalten, die Muskeln anspannen.
Fragt man sie dann nach zwei Minuten,... so wissen sie keine Antwort...
Die Aufmerksamkeit besteht darin, das Denken auszusetzen, den Geist verfügbar,
leer und offen für den Gegenstand zu halten...
Die kostbarsten Güter soll man nicht suchen, sondern erwarten."
Simone Weil

Unser Körper ist mit einem Mobile vergleichbar. Alles ist miteinander verbunden. Jede Veränderung eines Teils wirkt sich auf das ganze Zusammenspiel aus.

Zuerst nehmen wir unsere Bewegungsgewohnheiten wahr, zum Beispiel:

  • auf welcher Seite tragen Sie immer ihre Tasche?
  • wie steigen Sie immer auf Ihr Fahrrad auf?

... und anschliessend ungewohnte Bewegungen ausprobieren, zum Beispiel:

  • wie fühlt es sich an, wenn Sie von der anderen Seite auf Ihr Fahrrad aufsteigen?
  • wie fühlt es sich an, wenn Sie mit der anderen Hand einen Brief öffnen?

Durch die Feldenkrais-Arbeit lernen Sie eine unendlich grosse Zahl neuer Bewegungen kennen. So bekommen wir Wahlmöglichkeiten:

"Denn wer keine Wahl hat, dem wird Anstrengung zur Gewohnheit" (Moshe Feldenkrais)

Wir entwickeln Bewegungsqualität und damit Lebensqualität!

Das Wunderbare an den Feldenkrais-Bewegungen ist, dass wir durch jede einfachste, aufmerksame eigene Bewegung auf unser Befinden zurückwirken können. Unser Nervensystem reorganisiert sich.

Wir entwickeln Qualität, Leichtigkeit, Erholung und eine schöne Spannkraft.

"Das Unmögliche wird möglich, das Mögliche wird einfach. Das Einfache wird elegant." (Moshe Feldenkrais)


Mehr Infos: Start / Praxis / Feldenkrais / Was ist das? / Anwendung / Kurse / Über mich / Links